Warum die richtige Beleuchtung wichtig ist beim Lesen

Warum die richtige Beleuchtung wichtig ist beim Lesen

Beleuchtung beim Lesen

Im Dunkeln zu lesen wird deine Augen nicht dauerhaft schädigen und deswegen nicht gleich gefährlich für deine Gesundheit. Aber es kann zu kurzfristigen Problemen wie Kopfschmerzen und Überanstrengung der Augen führen, die absolut vermeidbar sind. Egal, ob du ein Taschenbuch, einen E-Reader oder ein Tablet liest, du solltest wissen, warum das Lesen bei richtiger Beleuchtung hilft, eine Überanstrengung der Augen zu vermeiden.

Im Folgenden findest du einige Tipps für die Leseumgebung, die dir und deinen Kindern helfen, die Probleme zu vermeiden, die oft mit schlechter Beleuchtung verbunden sind.

Helligkeit des Lesebereichs

Viele Menschen sind vom Lesen physischer Bücher zum Lesen auf einem digitalen Gerät übergegangen, und das gilt auch für Schulbücher. Es ist wichtig, die Helligkeit eines digitalen Bildschirms mit der Beleuchtung des Lesebereichs zu vergleichen. Die Beleuchtung des Raums, in dem du liest, sollte genauso hell oder heller sein als das Licht auf deinem digitalen Gerät.

Vermeide es, in dunklen Räumen zu lesen, denn das Lesen auf einem digitalen Gerät in einem dunklen Raum kann die Augen ermüden und zu Konzentrationsschwäche und Desorientierung führen, weil sich deine Augen ständig zwischen der Helligkeit des Bildschirms und der schwach beleuchteten Umgebung anpassen müssen.

Grelles Licht, wie z.B. Leuchtstoffröhren, verursacht bei manchen Menschen Migräne und dieses Problem kann sich mit der Zeit verschlimmern.

Aufgabenbeleuchtung erhöhen

Aufgabenbeleuchtung bezieht sich auf das künstliche Licht, das die Beleuchtung für Tätigkeiten wie das Lesen erhöht. Experten haben gesagt, dass die Menschen die Aufgabenbeleuchtung in ihren Wohnungen erhöhen sollten, da die meisten Wohnungen deutlich zu schwach beleuchtet sind. Das kann dazu führen, dass deine Augen viel schneller ermüden. Eine hochwertige Schreibtischlampe kann schon Abhilfe schaffen.

Eine Lampe mit biegbarem Hals hilft dir, bequemer zu lesen, da du das Licht genau dorthin richten kannst, wo du es brauchst, und gleichzeitig die Blendung reduzierst.

Viele Experten sind sich einig, dass die meisten Menschen eine 100-Watt-Lampe zum Lesen verwenden sollten, aber wenn du dich dabei unwohl fühlst, frag deinen Augenarzt, was besser geeignet ist. Eine Arbeitsleuchte sollte so positioniert werden, dass sie direkt auf die Seite scheint und nicht über deine Schulter, damit du beim Lesen nicht geblendet wirst.

LED-Beleuchtung zum Lesen

LED-Lampen werden immer beliebter, weil sie länger halten als herkömmliche Lampen und viele Menschen sie als Leselampen verwenden. Es gibt sie in vielen verschiedenen Stärken, also musst du herausfinden, welche Stärke für dich am besten geeignet ist. LED-Lampen können mit der Zeit schwächer werden. Wenn das Licht schwächer wird, musst du die Batterien austauschen.

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen wichtig

Jeder sollte sich regelmäßig untersuchen lassen, um eine gute Augengesundheit zu gewährleisten. Das ist besonders wichtig für Kinder, da sich ihre Augen noch entwickeln. Vereinbare regelmäßige Untersuchungstermine für deine Kinder, um sicherzustellen, dass ihre Augen für das Lesen und andere Aktivitäten in ihrer Entwicklung gesund bleiben.

Wir von Feelinggood24 wünschen viel Spaß beim Lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner